1. Halbjahr 2015

Für mehr Bewegung und Klimaschutz hat sich die Bundespräsident- Theodor-Heuss Schule in  Homberg ein neues Projekt für ihre Schüler einfallen lassen...

Der Andrang der Athleten war groß: Über 260 gemeldete Teilnehmer gingen am Samstag an den Start des Ederauen-Triathlon in den Fritzlarer Ederauen.

Die Fritzlarer Stadtansicht ist bei Dunkelheit um die Beleuchtung eines markanten Gebäudes reicher geworden.

Drei große Europaletten können die Männer von der Homberger Tafel nun im neuen Kühlfahrzeug verstauen, das die Tafel jetzt dank vieler Spenden anschaffte.

Das Arboretum im städtischen Lindenwäldchen wächst – im wahrsten Sinne des Wortes.  Gestern wurden die ersten Bäume gepflanzt. Sechs Nadelbäume und 13 Linden wurden eingesetzt.

Seit geraumer Zeit werden auch im Schwalm-Eder-Kreis Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und Rettungsdienst vom analogen auf den digitalen Funk umgerüstet.

Über 2000 Arbeitsstunden haben die Mitglieder des Homberger Spielmannszuges in die Sanierung ihres Vereinsheimes am Stellberg gesteckt.

Große Freude beim Förderverein Stadtarchiv Felsberg: Bei öffentlichen Veranstaltungen sind Rednerinnen und Redner jetzt für alle Besucher sehr gut zu hören.

Ein spielfreudiges Leipziger Symphonieorchester unter der Leitung von Juri Gilbo, eine außergewöhnliche Moderation und zwei hervorragende Sänger schenkten dem Publikum einen abwechslungsreichen und schwungvollen Abend.

Die Malsfelder Werkstatt der Baunataler Diakonie ist um einen Bewegungstrainer reicher. Das Gerät für gehbehinderte Menschen finanzierte die VR-Bank Schwalm-Eder mit einer Spende von 2.000 Euro.

Mit Klassikern aus Oper und Operette unterhielt das Leipziger Symphonieorchester unter Leitung von Juri Gilbo gestern Abend das Publikum in der Homberger Stadthalle.

Die Heimatstiftung der VR Bank Schwalm-Eder spendete 1900 Euro. Davon kauften sie Spielgeräte wie den Billardtisch, ein Air Hockey und eine Musikanlage.