Turm in neuem Licht

Wahrzeichen wird neben Dom und Stadtkirche beleuchtet

FRITZLAR. Die Fritzlarer Stadtansicht ist bei Dunkelheit um die Beleuchtung eines markanten Gebäudes reicher geworden. Nach Pfingsten wurde nun auch der GraueTurm angestrahlt, jetzt ist eine Beleuchtungslücke in der Fritzlarer Stadtansicht von Süden her geschlossen. Bürgermeister Hartmut Spogat dankte beim Ortstermin der VR-Bank Schwalm- Eder, vertreten durch den langjährigen Direktor Dieter Rembde, die neben der Beleuchtung der evangelischen Stadtkirche auch die Beleuchtung des Grauen Turms durch eine Spende ermöglicht hat. Direktor Dieter Rembde nimmt seinen bevorstehenden Abschied aus dem Berufsleben zum Anlass für die Finanzierung. Die Illuminierung des Grauen Turms erfolgte mit modernster Technik und wird mit der Straßenbeleuchtung angeschaltet und um Mitternacht wieder ausgeschaltet. (zzp)

Freuen sich über die Beleuchtung: von links Peter Zypies (Kunstlicht Kassel), Erich Gerhold, Dieter Rembde (VR-Bank Schwalm- Eder), Dr. Ulrich Skubella (Pro Fritzlar), Bürgermeister Hartmut Spogat, Alfred Matthäi und Herbert Zobel (Fritzlarer Elektro-Service).
Foto: Zerhau