1. Halbjahr 2016

Schon lange gab es in der Turnabteilung des Tuspo Germania Frielendorf den Wunsch nach neuen Spiel- und Sportgeräten. Diesem kam die VR-Bank Schwalm-Eder jetzt in Form einer Spende nach.

Damit sie auch weiter ihre ehrenamtliche Arbeit leisten können, brauchen sie finanzielle Unterstützung. Die gab es jetzt von der Heimatstiftung der VRBank Schwalm-Eder. Sie spendete 1050 Euro für das Wellcome-Projekt.

Neue Fahrräder und Roller für die Grundschüler am Schloth: Das Projekt „Fit fürs Fahrrad“ soll die Schüler beim Lernen des Fahrradfahrens unterstützen und auch in der Schule Fahrmöglichkeiten bieten.

Die Chorvereinigung Geismar schaut in diesem Jahr auf eine 125-jährige Geschichte zurück. Dies ist ein Grund zum Feiern. Und wie bei einem Geburtstag üblich, gab es für den Verein ein Geschenk. Mit 1000 Euro finanzierte die VR-Bank Schwalm-Eder einen Satz neuer Chormappen für die Sängerinnen und Sänger.

Der Umbau der Geschäftsstelle Fritzlar ist beendet. Auf insgesamt 1300 Quadratmetern ist für die 6000 Kunden, die von hier aus betreut werden sowie die 13 Mitarbeiter der VR-Bank Schwalm-Eder inklusive der Verbundmitarbeiter die zurzeit modernste Bank entstanden.

Das neue Gerät kann Leben retten: VR-Bank Schwalm-Eder und Bürgerliste bezahlten den Defibrillator und überreichten ihn an Julia Schönewolf und Jens Schulze von der Feuerwehr Cappel.

Aus den drei genossenschaftlichen, regional verwurzelten Instituten VR-Bank Schwalm-Eder, VR-Bank Chattengau und Raiffeisenbank Borken soll im nächsten Jahr eine große Bank für den Schwalm-Eder-Kreis werden.

Die VR-Bank Schwalm-Eder hat den Malsfelder Werkstätten am Dienstag 2000 Euro überreicht.

Jubelnder Applaus beim Neujahrskonzert der VR-Bank Schwalm-Eder in Homberg und Fritzlar