Basteln an der Werkbank

VR-Bank Schwalm-Eder spendete 5000 Euro für Kindergarten Sankt Josef

Von links: Anton Dörr, Leonard Strehl und Batuhan Cam (rechts) im Kreativraum, Dieter Rembde (links) und Ingo Päschke (rechts) von der VR Bank, Kindergartenleiterin Martina Drescher und die neue Vorstandsvorsitzende des Fördervereins, Daniela Iske.                                 Foto: Eberlein

Fritzlar.Die Kinder des Kindergartens Sankt Josef am Roten Rain können nun in einem neuen Kreativraum miteinander spielen und sich gestalterisch ausleben. Um diesen einzurichten und mit Material auszustatten, gab es 5 000 Euro von der Heimatstiftung der VR-Bank Schwalm-Eder. Der Raum wird fleißig genutzt. „Wir sind sehr froh, dass wir diese kleine Werkstatt haben“, betont die Leiterin der Kindertagesstätte, Martina Drescher. Größere Kunstwerke und Projekte könnten nun auch einmal liegen gelassen werden. In der Werkstatt wird viel gebastelt, es entstehen dort Muttertags- und Weihnachtsgeschenke. Kreatives Werken Alle zwei Wochen findet dort eine Kreativ-AG statt, zwischendurch hantieren die Kinder mit Holz, Speckstein, mit Sand und Papier, basteln und gestalten. Die Kinderwerkstatt wurde der Bank vom Förderverein des Kindergartens im vergangenen Jahr vorgestellt. Noch während der Bauphase sagte die Bank ihre Unterstützung zu. So konnte der Kreativraum direkt in den Neubau des Kindergartens am Roten Rain eingeplant werden. Tische, Hocker und Werkbank sind auf die Größe der Kinder zugeschnitten. Ihnen mache es Spaß dort zu zu schneiden, zu sägen oder zu feilen. Davon überzeugte sich Dieter Rembde, Vorstandsmitglied der VR-Bank Schwalm-Eder.„Wir helfen sehr gerne in Kindergärten und Schulen. Dort besteht ein großer Bedarf“, sagte Rembde zu den neuen Vorstandsmitgliedern der Fördervereins. Seit einer Woche ist Daniela Iske Vorsitzende, Vorgänger war Ingmar Theiß. Neu gewählt wurden auch Simone Malkomeß, als Stellvertreterin und Beatrice Reiche als Schriftführerin. Den Posten des Kassenwartes behielt Christoph Bretthammer. (zen)