Schwungvoll in die Zukunft

Aufsichtsratsmitglieder bestätigt – Vertreterversammlung der VR-Bank Schwalm-Eder

Vorm neuen Slogan: Vorstandsmitglieder Karl-Heinz Gräser (links) und Dieter Rembde mit Anja Kukuck-Peppler.                                                                                            Foto: Dewert

MELSUNGEN. Die VR-Bank Schwalm-Eder positioniert sich neu – nicht inhaltlich, aber in der Außendarstellung. Die Bank fürs Leben heißt der neue Slogan. Der auffällige blaue Scherenschnitt schmückt jetzt die acht Geschäftsstellen in der Region. „Wir wollen den Schwung aus dem Jubiläumsjahr mitnehmen. Wir sind für unsere Mitglieder nicht nur in bestimmten Lebensphasen da, sondern begleiten sie ein Leben lang“, sagt Karl-Heinz Gräser, Vorstandsmitglied. Mit derselben Kontinuität betriebe die Bank auch das Geschäft, sagt Vorstandskollege Dieter Rembde. Trotz der zum Teil problematischen Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) sei man nicht auf Tageserfolge aus, sondern denke und handele bei Erträgen langfristig. In der Vertreterversammlung in der Melsunger Kulturfabrik am Montagabend traten sodann auch die turnusmäßig ausscheidenden Aufsichtsratsmitglieder Ursula Griesel-Bickel, Jürgen Hammerschlag und Christian Jäger erneut an und wurden von den etwa 300 Mitgliedern auch wiedergewählt. Eine hohe Akzeptanz hat auch das im vergangenen Jahr eingeführte Bonussystem bei der Mitgliederdividende. Statt der sonst ausgeschütteten sechs Prozent, bekommt jedes Mitglied einen Sockelbetrag von drei Prozent, kann durch eine aktive Geschäftsbeziehung den Betrag auf bis zuacht Prozent steigern. Insgesamt schüttet die VR-Bank so deutlich mehr an ihre Mitglieder aus. Zwei Neuerungen in diesem Jahr sind die Beratungszimmer mit Wohnzimmeratmosphäre und der neue Internetauftritt. Die neue Webpräsenz wird ab dem 15. Juli online gehen. Künftig soll es für Kunden sogar möglich sein, mit Kundenberatern in einer Videokonferenz zu kommunizieren. In einer Rückschau der Veranstaltungen und Aktionen zum Jubiläumsjahr erinnerte der Vorstand an den Tag der offenen Tür mit mehr als 5000 Kunden, die Unterstützung von 36 Kindergärten mit jeweils 1500 Euro für Projekte, den Jubiläumsbus und die vielen geschmückten Weihnachtsbäume für soziale Einrichtungen. Eine Baumpflanzaktion im Melsunger Lindenwäldchen stehe außerdem noch aus, sagte Gräser. Karriere in der Region Besonders Augenmerk sollen künftig maßgeschneiderte Kundenlösungen sein, berichtete Anja Kukuck-Peppler, Generalbevollmächtigte. Mit Kundenbefragungen möchte die Bank noch intensiver auf die Bedürfnisse der Mitgliedereingehen. Intensiviert werde die Suche nach qualifizierten Auszubildenden. „Wir wollen Nachwuchs begeistern, in der Region zu bleiben und nicht in Ballungszentren abzuwandern, sagte Gräser. Karriere sei auch in der Region möglich, ergänzte Rembde.