Das Geld ist gut angelegt

Dank an verlässliche Partner - VR-Bank unterstützt HNA-Aktion Kinder für Nordhessen und Heiligenbergschule

Von Manfred Schaake

Gensungen.
Große Freude in der Heiligenbergschule Gensungen: Die VR-Bank Schwalm-Eder hat auch in diesem Jahr, die HNA-Aktion Kinder für Nordhessen mit einem Gesamtbetrag von 5.000 Euro unterstützt. 3.500 Euro davon erhält die Heiligenbergschule Gensungen. Die Grundschule mit der Abteilung Sprachheilschule für bedürftige Kinder wird seit 2010 von der HNA-Aktion unterstützt, die unter dem Motto „Kinder sind unsere Zukunft” arbeitet.
Nach einer Aufstellung von Schulleiter Cornelius Meyer hat die HNA-Aktion seit 2010 mit insgesamt 11.700 Euro geholfen. Und immer wieder gab es dabei die Unterstützung der VR-Bank.
„Wir spenden gezielt an die HNA-Aktion Kinder für Nordhessen, weil das Geld projektbezogen in der Region bleibt und alles mit dem Schulträger abgestimmt ist – das Geld ist gut angelegt.” Das sagte bei der symbolischen Übergabe Stefan Kördel, Vorstand der VR-Bank.
„Die VR-Bank ist für uns ein verlässlicher und guter Partner und Sponsor, dafür herzlichen Dank”, sagte Schulleiter Meyer.

Nach seinen Angaben wurden Dank der Unterstützung bisher gefördert:
o Die naturnahe Gestaltung des Schulhofes,
o die Wiedereinrichtung des Spielezimmers,
o die Ergänzung der Spielezimmer-Einrichtung unter dem Aspekt Sprachförderung,
o das Schulhofprojekt „Lesen und Schreiben für alle”.

Foto Schaake: Hinten von links Stefan Kördel, Vorstand der VR-Bank Schwalm-Eder, Cornelius Meyer, Leiter der Heiligenbergschule, Projektleiter Patrick Rommel, Petra Knaust, Vorsitzende des Fördervereins der Heiligenbergschule und Leiterin der Schülerbetreuung mit derzeit 130 Kindern und Schüler

Neu hinzu kommen nun die Projekte Bewegungsförderung/Pausenspiele/Spielhaus sowie Arbeitsgruppe Medien/Schule mit Courage/Schule gegen Rassismus – siehe Hintergrund.
Nach Angaben der Schulleitung sind die mobilen Geräte zum Spielen und Bewegen in den Pausen seit einiger Zeit nicht mehr erneuert und ergänzt worden. Nun sollen Dank der Unterstützung der VR-Bank und der HNA-Aktion Geräte neu angeschafft werden. „Wir legen Wert darauf, dass die Kinder viel draußen spielen, denn das kommt oft zu kurz”, sagt Petra Knaust, die Vorsitzende des Fördervereins der Schule und Leiterin der Schülerbetreuung. Von den derzeit 276 Schülern sind laut Knaust 130 in der Betreuung. „Die Eltern schätzen es, dass sich die Kinder viel bewegen”, sagt Petra Knaust.
Für die Bewegungsförderung habe die Heiligenbergschule ein eigenes Ausleihsystem entwickelt – ausgewählte Schülergruppen leihen eigenständig die benötigten Spiel- und Bewegungsgeräte aus. Mit Schülerbeteiligung soll nun in Eigenleistung ein Pausensport-Geräteschuppen als Garage gebaut werden.
Die Kinder durch Bewegung, Spiel und Sport zu fördern und damit körperlich und geistig fit zu halten, ist laut Schulleitung seit vielen Jahren ein Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit. So habe man den Schulhof in Eigenleistung und mit Fördergeld als Bewegungsraum umgestaltet und den Bedürfnissen der Kinder angepasst.

HINTERGRUND
Kindern Einblick in die Medien geben
Mit Unterstützung der VR-Bank und der HNA-Aktion Kinder für Nordhessen wird an der Heiligenbergschule Gensungen das Projekt Medien-Arbeitsgruppe gestartet. Patrick Rommel, Initiator und Leiter dieser Gruppe, erläuterte im HNA-Gespräch die Schwerpunkte:
o Dokumentation von Schulereignissen wie zum Beispiel Projektwoche, Schulfest, Sportfest   mit Hilfe von Fotos, Videos, Berichten.
o Schulreportagen mit Umfragen und Interviews.
o Veröffentlichung der Arbeitsergebnisse auf der Homepage der Schule.
o Umgang mit Digitalkamera, Videokamera, Computer.
o Arbeiten mit Licht- und Tontechnik.
o Erstellen von Musik- und Videoclips.
Ziel der Arbeitsgruppe ist nach den Worten Rommels, den Kindern einen Einblick in die Gestaltung verschiedener Medien zu geben und den Umgang mit Kameras und PC zu üben. Rommel: „Damit werden die Höhepunkte des Schuljahres von den Schülern selbst dokumentiert und festgehalten.”